Donnerstag, 30. Juni 2022

Blende um die Heizunghebel auf dem Tunnel

 

die beiden heizungshebel auf dem tunnel sehen beim alten vw typ so aus:

bild folgt

hier fehlt mir leider die abdeckung dafür. ich gedenke, mir dafür eine passende aus alu zu bauen oder gar eine fräsen zu lassen. letzteres wird natürlich richtig teuer werden...

mal sehen...


3 Löcher

tja, was tun?

ich habe keinerlei infos darüber, ob die löcher beim prototypen drin waren, um kleine zusatzinstrumente im stile von vdo, jäger, etc. aufzunehmen.


sollte ich vielleicht zumindest eines davon für die motoröltemperatur offen lassen und die restlichen zwei verschließen?


Mittwoch, 29. Juni 2022

Kleines Feines

Gerade aus der galvanik abgeholt;


Ein Teil davon ist für den Bonanza GT, der Rest geht auf's Lager!

Noch nicht zufrieden!

okay, für vorne mag das gerade noch angehen, eine 4 j felge mit einer 155/65er oder 155/80er bereifung zu fahren. 

aber hinten das gleiche?

platz wäre da, eine 5,5 j felge würde passen. da könnte ich dann einen 205/70er reifen fahren

nur wer hat zwei 5,5er felgen im alten männerlochkreis übrig? müssen ja keine verchromten neuen für nen hunderter das stück sein!

Dienstag, 28. Juni 2022

Fünf an der Zahl

So, da sind sie.nun...fünf Felgen,.mehr oder wenig fertig:



Gehäuse aus Alu

Das Gebläsekastensystem vom Typ3 Motor ist ein wenig komplexer als das des Käfers.

Hier ein Teil davon bereits gestrahlt.und grundiert in grau:



Weitere Felgen

 Zwei weitere Felgen sind nun grundiert und bereits schwarz lackiert:




Öffnungen

die reingesägten öffnungen für die blinker sind unterschiedlich groß!

auf der rechten seite passt das blinkergehäuse nicht durch die öffnung, auf der linken kann ich ihn durchwerfen! LOL


wieder eine weitere Baustelle für mich! aber auch das bekomme ich hin! ist ja "nur" gfk!

Carello

Sie sind da. Die Blinker von Carello

Und das ist noch die Schokoladenseite!

Tatsachlich sehen die von der anderen Seite her schlechter aus (was den Chrom angeht).

Eines der Gläser ist gerissen, das kann ich so nicht verwenden, da der TÜV sein Veto einlegen würde.

Ich denke, dass ich mir für teures Geld entweder ein oranges Glas kaufen werde, oder zwei noch teurere weiße Gläser.

Oder ich mache mir aus transparentem Gießharz selber ein Set.


Montag, 27. Juni 2022

Nächste Felge

die nächste felge konnte ich nach ein wenig bearbeitungszeit lackieren:



zwei weitere muss ich noch. aber hier fehlt noch eine lage füller.

Sonntag, 26. Juni 2022

Blinkleuchten

 Immer wieder habe ich mir das Bild der Front vom Bonanza angesehen...


Und ich bin zu dem Entschluss gekommen, die Blinker vom Fiat 850 Special/Lancia Fulvia 2. Serie doch zu verwenden.

Im Netz fand ich dann ein halbwegs vernünftiges pärchen zu einem annehmbaren Preis. Schon doof, wenn die Dinger auch bei zwei Lamborghini Modellen ebenfalls verbaut wurden. Das treibt die Preise sofort in ungeahnte Regionen hoch.

Samstag, 25. Juni 2022

Luftsammler Teil 5

Der Luftsammler erhielt noch zwei Bohrungen, damit zwei Alugewindeeinziehhülsen diesen über Schrauben aus Edelstahl am Heck halten können.

Die Schloßfalle passt auch, das war auch ein Punkt auf meiner Liste der zu beachtenden Punkte beim Bau des Sammlers.


Ihr seht es sicherlich; der Ölpeilstab scheint im Weg zu sein. Und so rumhängen ging auch nicht. Dadurch war bereits vor.meiner Zeit die Gummitülle beschädigt worden. Zum Glück habe ich noch Ersatz im Fundus!

Nun dafür musste ich mir auch eine Halterung bauen. Und zwar so, dass ich vorhandene Punkte nutzen konnte. Auch hier war mal wieder exzessives messen angesagt.

So sieht nun der Halter aus:


Natürlich habe ich den festgeschweißt.



Luftsammler Teil 4

Okay, die Rohre seitlich sind drin. Der ovale Ring ebenfalls.

Es fehlen noch Wasserablauflöcher.

Die habe ich mit einem 3 mm Bohrer an der unteren Kante aussen und mittig realisiert. (kein Bild)

Um zu schauen, ob ich mit meinen Messungen richtig lag, musste der Endschalldämpfer ausgebaut werden. 

Ein wenig hat er sich geziert, doch letztlich musste er sich geschlagen geben. Nun konnten der Lüftergebläsekasten, der Faltenbalg und der Luftsammler zusammen eingepasst werden. Hier das Ergebnis:


 

Luftsammler Teil 3

Damit die Luftschläuche nicht von den Rohrstücken rutschen können, bekamen sie mit der Sickenmaschine Socken eingearbeitet. So sehen die dann am Ende aus:


Die Stücke konnte ich saugend in den Luftsammler hineinschieben. Diese wurden von innen mit ein paar Schweißpunkten fixiert;


 


Luftsammler Teil 2

Heute ging es weiter; seitlich am Luftkasten mussten noch Öffnungen für die beiden Anschlussrohre gemacht werden. Und die Rohre selber musste ich auch noch bauen...

Die Knabber hilft gut. Vorgebohrt mit dem Stufensenker arbeitet sie sich mühelos durch das 1 mm dicke Alu.

Den Rest habe ich mit der Halbrundfeile feinbearbeitet.


Die Rohrstücke habe ich aus zwei Alustreifen gefertigt...

 


die ich auf der Rollenmaschine gerundet habe. Die Enden wurden verschweißt und verschliffen.

Luftsammler Teil 1

Ein Bauteil,dass ich unbedingt aus Alu bauen wollte.

Aluplattenreste hatte ich noch da, die Gasflasche vom Schweißgerät war randvoll.

Also am Fahrzeug Maße abgenommen und nach der Skizze die Maße aufs Blech übertragen.

Dann mal grob ausgeschnitten:


Dann genau geschnitten, abgekantet, zwei oder drei Fixpunkte mit dem Schweißgerät gesetzt und drangehalten an das Heck vom Bonanza.

Und was soll ich sagen? Passte perfekt!

Den ovalen Ausschnitt für das Ringelement gemacht, Ring eingesetzt und von aussen an vier Stellen mit einem Schweißpunkt fixiert. 

Und das sieht so aus am Fahrzeug:

 
Und hier im ausgebauten Zustand:



 

Corona sei Dank

Klingt bescheuert. Ist aber so.

Während meiner "Leidensphase" habe ich jeden Tag im Betrieb (meiner Ausweichquarantänestelle) private Sachen weitermachen können. 

Türe verrammeln, Zettel an die Türe (mit Datum, bis wann geschlossen ist) und keinen rein lassen war also klar die Devise.

Das Telefon ging auch kaum...zum Glück! So hatte ich Ruhe, konnte eine Vespa blechtechnisch fertigmachen, einen R2-D2 Alufuß zu Ende schweißen.


 

Und am Bonanza weiter arbeiten.

Denn daran gibt es noch genug zu tun!

Zum Beispiel der Luftsammler, der noch gebaut werden musste. Dazu später mehr.

Donnerstag, 23. Juni 2022

Lufttrichter

Für die Ansaugung im Motorraum muss ich mir ja einen Luftkasten bauen. LOS GEHTS!

Als erstes habe ich die Gummimanschette auf dem Luftkasten lose aufgesteckt. 

 


Der Innendurchmesser des anderen Endes ergab 84 cm. Kurzes Aufmaß gemacht, ein Alu L-Profil angefertigt und mit der Streckmaschine die Radien hergestellt. Die Enden habe ich miteinander verschweißt und verschiffen.

Sieht dann so aus:


Und hier aufgesteckt:


Der nächste Schritt ist das anfertigen des Luftkastens an sich. Damit der hinterher auch passt, muss zuerst der Endschalldämpfer demontiert, das Limarad demontiert und der auf dem Bild oben gezeigte Lüfterkasten montiert werden. Dann kann ich den exakten Abstand zwischen Faltenbalg und Luftkasten bestimmen.


Montag, 20. Juni 2022

Erste Felge

Die erste Felge ist nun gereinigt, geschliffen, nochmal gereinigt und lackiert mit schwarz matt aus der Klickerbox.


Die Sichtseite wurde mit Silber lackiert.



Zu guter Letzt gab es noch ne Lage Klarlack on top!

Und sieht das mit Radzierring und Radkappe aus:


 




Sonntag, 19. Juni 2022

Hilgen heute

 ...und es.gint nur ein Bild!



Chromeinfassung

Heute in Hilgen!

Da steht doch da ein Fiat 124 Special, der mich sofort in seinem Bann zog.

Der Grund so banal, wie einfach! Die Chromeinfassungem der Scheinwerfer.


Mit dem Besitzer konnte ich kurz sprechen, bevor er fuhr.

Ich denke, diese passen vorzüglich an das Auto!

Samstag, 18. Juni 2022

Von aussen verschlossen

der tankverschluß ist raus, zulaminiert, mit glasfaserspachtel nachlaminiert und anschließend mit feinspachtel abgezogen:



 

Innen auch ?

 ja, innen auch!

da ich ja auf innenbetankung zurückgerüstet habe, muss dementsprechend auch hier innen alles wieder verschlossen werden. dafür muss wieder gfk eingesetzt werden.

bild folgt

 


Mittwoch, 15. Juni 2022

Donnerstagsbild

 



Zwei Löcher

Die beiden Löcher, die in den Kotflügeln waren, wurden natürlich auch verschlossen.



 


Zwei Sätze

...von den 66/67er gelochten stahlfelgen vom käfer / typ 3 hatte ich noch im fundus. davon kommen dann die besten auf den bonanza gt. hier im bild einer von zwei sätzen:

die letzten beiden felgen in der reihe sind allerdings 5,5 j in der 4 loch version.

unten seht ihr 7 j felgen im 205er lochkreis aus dem fundus. die wollte ich versuchshalber mal dranhalten um zu sehen, was möglich ist.



ich glaube aber, die sind besser auf einem meyers manx aufgehoben...

und die 4,5er felgen werden natürlich noch silbern lackiert.

Felgentiefe

Die Einpresstiefe spielt eine große Rolle.

Leider wird hier wohl nicht mehr als eine 5,5 j Felge rein passen...diese schließt bueig mit dem Radlauf ab, würde aber beim einfedern in den negativen Sturz gehen und diesen nicht berühren mit dem Reifen.




Ganz anders eine 7 j Felge. Die ET weiß ich gerade nicht, ich denke aber, sie würde herrlich auf einen Meyers Manx passen. Diese habe ich mal nur mit einer Schraube auf der Vierlochtrommel.montiert.


Passt gar nicht.


Haubenscharniere

Die Motorhaube und die Scharniere sollten zusammenfinden.

Also messen, markieren, bohren und anpassen der Haube zum Rest des Autos war angesagt!

Jetzt noch die passenden Schraubenlängen rausbekommen und ein erstes anpassen kann erfolgen.

Laminierarbeiten die nächste...

ja, es ging weiter mit dem laminieren. am fahrzeug sind noch ein paar stellen, die bearbeitet werden müssen. 

kotflügel rechts vorne (in bearbeitung)


frontmaske unter den scheinwerfern

bild folgt

kotflügel vorne seitlich

bild folgt

heckschürze

bild folgt

armaturenträger rechts vom lenkrad

bild folgt

Dienstag, 14. Juni 2022

Dienstagsbild

 


Noch mehr Teile

...gibt's im gestrahlten Zustand für den Pulverer...


einige davon müssen blechtechnisch noch instandgesetzt werden, bevor sie zum pulverer können. aber besser instandsetzen, als billige, aber schlechtpassende und -geprägte reproteile kaufen und sich rumärgern!

Weiteres Vorgehen

Was mache ich? Wie mache ich es? Wann mache ich es?

Alles muss gut koordiniert sein.

Die nächsten Schritte:

Hauben und Türen perfekt anpassen, dafür passende Dichtungen besorgen, Schlossmechanismen anpassen.

Letzte Laminierarbeiten durchführen.

Karosserie abheben.

Chassis zerlegen, sandstrahlen, grundieren. Zweipunktgurtbefestigungspunkte  einschweißen.

Heizungsrohrleitungen in den Schwellern der Karosserie verlegen.

Innenverkleidungen anfertigen.

Sitzkonsole(n) befestigen.

Und und und...




Sägearbeiten

Mit der oszillierenden Säge ging es dem Tankstutzen an den Kragen.


Und zack raus ist er!!



Schleifarbeiten

Vom lieben Schreinernachbarn gab's nochmal den rotierenden Exzenterschleifer. Damit konnte ich nun die restliche Karosserie abschleifen. Stellen, an die ich mit der Maschine nicht dran kam, habe ich von Hand geschliffen.


 

Rückleuchten und Schalldämpfer

 ...noch nicht die finale Optik...


Also mit dem Endschalldämpfer meine ich...

Spieglein Spieglein...

...an der Wand...

welche ist die schönste Felge im Land?

Diese Frage stelle ich mir schon seit geraumer Zeit.

So habe ich noch ein Paar schöner gelochter Stahltiefbettfelgen im Männerlochkreis 5 x 205 im Kontor gefunden.

Weiß der Geier, wo ich die schon wieder her habe...(LOL)



Die kämen natürlich verschärft auf der Hinterachse des Bonanzas. Aber da kommt es auch auf die Bereifung und die Einpresstiefe der Felge an. 

Ich bin ja hin- und hergerissen...

 

Noch mehr Teile

Und wieder was fertig gestrahlt, was seinen Weg zum pulverer und galvaniker geht:

 



EA266

Schade, dass sie den nicht gebaut haben. Das Design gefällt mir.   Kommt ein wenig nach dem Honda N600 mit dem Lufteinlaß hinten, aber egal....